Wendebeanie ohne Schnittmuster nähen

Hallo zusammen,

diesmal habe ich eine Wendebeanie ohne Schnittmuster genäht. Es wird kalt und mein Töchterchen wollte unbedingt eine Neue! Kann ich da "Nein" sagen? - Nein...

 

Alle Stoffe sind aus meinem Shop. Wenn du also einen Stoff haben möchtest, dann melde dich einfach unter info@morinchen.de oder kaufe ihn direkt bei mir im Shop!

 

So, es kann los gehen!

Ich habe als erstes den Kopfumfang meiner Tochter gemessen. Dieser war bei 52 cm. Auf diesem Wert baue ich nun die anderen Werte auf. Aslo aufpassen, dass du bei deinem Wert bleibst!

Diese 52 cm habe ich die Nahtzugabe hinzugefügt. Also nun 53 cm. Und als Höhe für eine Kinderbeanie habe ich 25 cm genommen.

Wenn du eine Longbeanie möchtest, dann nimm ca 30 - 35 cm.

Nachdem du dir alles zugeschnitten hast, nähst du die lange untere Kante rechts auf rechts zusammen. Achte dabei auf dein Muster. Und da wir mit Jersey nähen brauchst du ein elastischen Stich. Ich benutze meine Overlock.

Lege den Stoff recht auf rechts zusammen und platziere ihn vor dir. Die zusammen genähte Seite zeigt zu dir. Du musst den Stoff nun drei mal der Länge nach falten. Immer zur Hälfte.

Wenn du damit fertig bist, dann lege den gefalteten Stoff so hin, dass die Naht zu dir zeigt. Markiere an der rechten Seite nun ca 18 cm. Entweder du malst dir nun einen Bogen bis zur Spitze vor und schneidest dann oder du kannst direkt schneiden. Setze bei den 18 cm an und schneide im Bogen bis zur Spitze. So bekommst du die typische Form von der Beanie.

Du musst den Stoff nun auseinander legen und ihn "anders" wieder zusammen legen. Du legst nämlich nun jeweils zwei "Berge" einer Stoffseite rechst auf rechts aufeinander. Bestimmt am besten jetzt eine Wendeöffnung an der langen offenen Seite.

Am besten du platzierst sie auf der Stoffseite, die sich zum Schluß innen befindet.Das erleichtert dir das Schließen der Wendeöffnung enorm. Ich habe leider nicht daran gedacht...

 

Dann fängst du an die Näht in einer bestimmten Reihenfolge zu schließen. Ich markiere es dir auf den Bilder. Je runder du hier nähst, desto schöner wird die Beanie.

Du musst nun die Öffnungen schließen. Lege die Öffnung dafür jeweils unten und oben aufeinender. Die Nähte treffen sich dabei in der Mitte. Jetzt kannst du die Öffnung oben und unten schließen. Nähe hier auch möglichst rund.

Nun kannst du die Beanie durch die Wendeöffnung verschließen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit der Hand (Leiterstich) oder einfach knappkantig absteppen mit Nähmaschine deines Vertrauens.

Fertig ist die Wendebeanie!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0